was kann eine smartphone kamera?

ISO200 | 4.5 mm | 1/500 | f2.2

jeder hat es dabei und fotografiert damit mehr als mit der digitalen spiegelreflexkamera, die meist im schrank verstaubt. ich selbst bin auch opfer des smartphones und finde es sehr praktisch, mitunter natürlich auch etwas nervig. die frage ist jedoch, was kann so eine kamera? im meinem fall: was kann meine leica kamera an meinem huawei p9? unterwegs hatte ich das smartphone also mit und machte einige testaufnahmen. auch wenn der sensor viel kleiner ist (liegt ja in der natur der sache) als bei einer spiegelreflex und das gesamte foto auch nur als jpg herauskommt, ist die qualität insgesamt gar nicht so schlecht. in den „pro“ einstellungen fehlt es an keinen relevanten einstellungen und man kann neben diversen isowerten (50 – 3200) und blende sowie belichtungszeit und sogar den fokus auf manuell setzen. in dieser einstellung verfügt man über einen schieberegler, der dann den jeweiligen schärfebereich einstellt. da jedoch in meinem fall starker wind wehte, entschied ich mich für den autofokus und setzte die automatik auf belichtungszeit. der größte haken ist definitiv die schärfe, denn der schärfegrad ist nur in größerer distanz ansehnlich.

fazit: für schnelle fotos und zum festhalten von momenten, bei dem man zu lange bräuchte, um die dslr zu holen, ist die leica nicht so schlecht. weitere tests werden folgen. jedoch schließe ich einen test mit einer dslr aus.