kurzfilm „coffee to go“

„coffee to go“ entstand anfang mai 2015. weit vor meinem bruch hatte ich besuch von meiner familie. nachdem die gopro frisch ins haus kam wollte ich irgendetwas filmen. da es eh in die stadt ging nahm ich die kamera mit und drehte ein paar szenen. das ergebnis und den ersten kurzfilm seht ihr hier. zum ersten mal wurde mir wirklich bewusst, wie viel man filmt und wie viel filmmaterial man am ende wirklich verwendet. spaß macht es dennoch und wenn mein oberarmbruch verheilt ist, werde ich auch weiter drehen und filme produzieren.

nun aber viel spaß mit dem kurzfilm „coffee to go“.